England 2010

 

London – here we are!  

Samstag, 10. Juli, 23.00 Uhr deutscher Zeit, 45 Schüler, 4 Lehrer, 2 Fahrer, 1 Bus und ein Ziel: Die Studienfahrt der Neckar-Realschule Nürtingen, auf die, die Schüler der 8. Stufe schon seit mehr als einem Jahr hinfiebern. Verabschiedung der Eltern, Gedrängel im Bus um einen Platz, 16 Stunden Fahrt und noch ist niemandem bewusst wie lang das ist. Um 23.30 Uhr geht unser Erlebnis los. Nach 10 Stunden Fahrt und ein paar Klopausen erreichen wir endlich die Fähre, die uns von Calais nach Dover bringt. Unser erstes Ziel des Tages ist Canterbury. Die Geschichte von dem Mord im Dom reißt jeden mit. Nach einer Stunde Mittagspause in Canterbury fahren wir weiter und kommen endlich in London an. Im Hyde Park werden wir von unseren Mitschülern über Speakers’ Corner informiert, so wie das mit weiteren Kurzreferaten auch bei allen anderen Sehenswürdigkeiten der Fall sein wird. Wir haben Zeit uns den Park genau anzuschauen. Um 18.00 Uhr ist es dann fast soweit: nur noch eine Stunde bis wir in unsere Gastfamilien kommen. Wir sind ganz gespannt, da niemand weiß was ihn genau erwartet. Der erste Abend in der Familie ist sehr aufregend, doch schlafen alle schnell ein, da die Fahrt und der Tag sehr anstrengend waren.

Für den nächsten Tag ist eine „Sight seeing tour“ geplant. Wir sehen Big Ben, die Houses of Parliament, Westminster Abbey, die Horse Guards Parade und Piccadilly Circus. Nach einem Stopp beim Trafalgar Square führt unser Weg zur St. Pauls Cathedral. Der Aufstieg zum höchsten Punkt ist anstrengend, doch der Ausblick über Londons Dächer ist es uns wert. Abends ist wieder jeder froh in sein Bett fallen zu können.

Am Dienstag, dem nächsten tollen Tag in London, ist es regnerisch und viele frieren in ihren kurzen Hosen. Unser erstes Tagesziel ist die Golden Hinde, ein 40 Jahre alter Nachbau des Originalschiffs von Sir Francis Drake. Nach der tollen Führung stärken wir uns während des Spaziergangs entlang der Themse zur Tower Bridge und dem Tower. Wir fahren von dort weiter mit der U-Bahn zum Buckingham Palace und danach Covent Garden, wo wir den Künstlern bei ihrer Arbeit zuschauen können.

Nach einer erholsamen Nacht geht es am Mittwoch nach Brighton. Dort machen wir eine schöne Wanderung an den Klippen entlang. Wir hören das Meer gegen die Klippen rauschen und sehen die Möwen über uns kreisen. Den restlichen Tag haben wir zu freien Verfügung für Brighton und den Pier. Zurück in den Gastfamilien müssen wir bereits wieder unsere Koffer packen.

Am nächsten Morgen verabschieden wir uns und danken den Familien für die schönen Tage und die nette Betreuung. Unseren letzten Vormittag in London dürfen wir selbst gestalten. Viele gehen shoppen, andere sehen sich noch einige Sehenswürdigkeiten an. Anschließend treffen wir uns alle bei Madame Tussaud´s. Jeder findet den Weg mit der U-Bahn dort hin. Alle sind begeistert, berühmte Schauspieler wie Robert Pattinson oder Fußballprofis wie z.B. Christiano Ronaldo oder andere wichtige Personen wie Angela Merkel oder Obama nahe stehen zu können oder sie sogar zu umarmen. Auch das Gruselkabinett hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Doch schon geht es wieder weiter mit der U-Bahn und der DLR nach Greenwich, das wir uns noch anschauen können bis es um 17.00 Uhr dann soweit ist: die Heimfahrt steht uns bevor.

So sehr London uns in seinen Bann gezogen hat, so ist doch jeder froh wieder nach Hause zukommen. Doch noch trennen uns 16 Stunden Fahrt davon. Diesmal fahren wir mit dem Shuttle durch den Euro-Tunnel. Die Fahrt ist lang, doch die Vorfreude auf Zuhause ist groß. In Nürtingen treffen wir pünktlich zur ersten Unterrichtsstunde ein. Unsere Eltern warten schon auf uns und nehmen uns unsere Koffer ab. Alle wollen natürlich wissen wie es gewesen ist. Doch wir sind zu müde und wollen nur noch ins Bett. London war ein tolles Erlebnis mit vielen neuen Eindrücken. Wir danken der NRS, dass sie uns diese Studienfahrt ermöglicht hat.                Lena Ljubicic / Leah Storz  

 

 

So erreichen Sie uns