Frau Nicole Larger neue Konrektorin der 
Neckar-Realschule Nürtingen

Im festlichen Rahmen feierte die Neckar-Realschule Nürtingen vor Kurzem die Einsetzung ihrer neuen Konrektorin Frau Nicole Larger. Im Beisein von Schulamtsdirektorin Frau Verena Dutschk, dem ehemaligen Schulleiter der Neckar-Realschule Herrn Rüdiger Illig, dem Kollegium, Weggefährten sowie Familie und Freunden von Frau Larger, wurde diese mit vielen persönlichen Worten in ihr neues Amt als Konrektorin eingesetzt.

Den Auftakt zu dieser Veranstaltung im Musiksaal der Realschulen am Neckar machte der Lehrerchor mit „caravan of love“, bevor Schulamtsdirektorin Frau Verena Dutschk die zahlreichen Anwesenden begrüßte. Frau Dutschk würdigte in besonderem Maße das Engagement und die bisherige Arbeit der neuen Konrektorin. Sie stellte anschaulich dar, wie groß und unterschiedlich die Anforderungen sind, denen sich eine Konrektorin zu stellen hat. Dazu gehöre auch, die Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern als auch von Lehrerkollegen und -kolleginnen zu fördern, damit alle das Schulleben positiv mitgestalten könnten. Sie bestärkte Frau Larger weiterhin, Verantwortung zu tragen und zu übernehmen, damit die bisher geleistete gute Arbeit fortgesetzt werden könne. Für die neuen Aufgaben als Teil der Schulleitung wünschte sie Frau Larger viel Kraft, Freude und immer eine gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss daran begrüßte der ehemalige Schulleiter der Neckar-Realschule, Herr Rüdiger Illig als Vertreter der Schulleitung, die Anwesenden und insbesondere Frau Larger in einer sehr persönlichen Ansprache. Herr Illig stellte die Laufbahn von Frau Larger pointiert dar und zeigte auf, dass Frau Larger nicht nur ein äußerst fundiertes pädagogisches Repertoire besitze, sondern sie sich vor allem immer mit viel Freude um das Wohl der ihr anvertrauten Kinder kümmere. Herr Illig zählte an einigen Beispielen auf, wie sehr sich Frau Larger im Schulalltag in den verschiedensten Bereichen engagierte. Das Leitbild der Neckar-Realschule „Leben heißt offen sein für Veränderungen“, das Frau Larger mitentwickelt habe, lebe sie, denn Frau Larger übernehme Verantwortung für und identifiziere sich mit der Schule. Äußerst anschaulich und mit Untermalung von Liverpools Fußballhymne „you´ll never walk alone“ bezog Herr Illig die momentane Situation Frau Largers mit diesem musikalischen Bildnis und zeigte auf, welche schulischen Herausforderungen sie sich in Zukunft stellen müsse. Herr Illig betonte, dass sich Frau Larger immer den Herausforderungen gestellt habe und sie diese in vielfältigen Teams auch in Zukunft meistern werde – mit dem Schulleitungsteam, dem Team der Geschwister-Scholl-Realschule, mit dem Elternbeirat um nur einige zu nennen. Herr Illig wünschte Frau Larger abschließend bei all ihren Vorhaben eine glückliche Hand – und endete mit den Worten: ...and that „you´ll never walk alone“.

Diesen Worten schloss sich auch der Schulleiter der Geschwister-Scholl-Realschule, Herr Steffen Schubert, an. Er betonte, dass es wichtig sei, gemeinsame Wege zu gehen: beispielsweise mit dem Kollegium, als auch mit den Kollegen der Geschwister-Scholl-Realschule. Denn so sei eine offene Schulpartnerschaft gewährleistet, welche Sicherheit und Kontinuität für alle Beteiligen gewährleiste.

Auch Frau Golser vom Förderverein und Herr Schreiber vom Elternbeirat, sowie Vertreter der SMV und Vertreter des Kollegiums richteten ihre Grußworte an Frau Larger. Mit viel Witz und Humor erhielt Nicole Larger vom Kollegium ein Überlebenspaket für ihre neue Aufgabe, das unter anderem nicht nur Tee, eine Augenmaske und eine Kerze, sondern auch Hochprozentiges zur Beruhigung, enthielt. 
Musikalisch wurde Nicole Larger dann noch mit einem Gesangsbeitrag aus dem Kollegium beschert, bevor es zu guter Letzt noch an der viel gelobten neuen Konrektorin selbst war, das Wort zu ergreifen. 
In ihrer Rede bedankte Nicole Larger sich bei allen, die nicht nur die Feier mitgestaltet hatten, sondern für das ihr von allen Seiten entgegengebrachte Lob und Vertrauen. Frau Larger dankte vor allem auch jenen, die ihr Mut gemacht haben, für ihr Ziel zu kämpfen. Mut, so Nicole Larger, brauche man besonders. Mut, um auch Neues zu wagen und Altes zu durchbrechen. Mut, auch gegen den Strom zu schwimmen und an seinen Visionen festzuhalten. Mut, auch Entscheidungen zu treffen, die nicht allen zusagten. Und Mut, um neue Aufgaben zu übernehmen und diese zu bewältigen. Nach der von ihr dargebotenen bildnishaften Erzählung der zwei Samen, schloss sie mit den Worten, dass man etwas riskieren müsse, um zu wachsen, denn sonst würde man vom Leben verschlungen werden. Nicole Larger sei es wichtig, an ihren Aufgaben zu wachsen, viel Gutes hervorzubringen und gemeinsam mit allen Beteiligten die Neckar-Realschule mit tollen Ideen zu bepflanzen.

Abgerundet wurde die Feier im Musiksaal, wo sich bei kalten Getränken und kleinen Leckereien noch viele interessante Begegnungen und Gespräche ergaben.

So erreichen Sie uns