„Die Gorillas sind los“

Am Montag der letzten Septemberwoche war an der NRS der Stundenplan aufgehoben. Stattdessen fand ein Aktionstag für die gesamte Schule statt: Jede Klasse war mit ihren Lehrern auf irgendeine Weise im Schulgebäude oder außerhalb aktiv.

Für zwei Klassen der Stufe acht, ebenso für die gleiche Klassenstufe der Bodelschwinghschule Nürtingen, war ein Team des „Gorilla-Projektes“ aus der Schweiz angereist. Diese 15 jungen Leute aus der Schweiz, verstärkt durch eine Gruppe aus Deutschland, wollen landesweit Kinder und Jugendliche dazu bringen, mehr Achtsamkeit für ihren Körper herzustellen im Sinne einer Gesundheitsförderung durch eine ausgewogene Ernährung und Bewegung. Das passt dann auch zum Leitbildes der NRS, „Leben heißt offen sein für Veränderung“ also einen veränderten Lebensstil. Das Projekt hat bereits zahlreiche nationale und internationale Preise für ihr Engagement gewonnen.

Da auch die Samariterstiftung als Veranstalter mit eingebunden war, sollte dieser Tag auch eine Begegnung von behinderten und nichtbehinderten Schülern werden.

Als sportliches Angebot boten die engagierten Mitglieder des Projektes den erwartungsvollen Schülern und Schülerinnen einige Freestyle - Sportarten an, wie Skateboard, Frisbee und Breakdance.. So konnte man die Schüler und Schülerinnen der NRS und der Bodelschwingh-Schule bald, nachdem sich die Gruppe in der Turnhalle vorgestellt hatte, beim Einüben von Tanzschritten und dem Umgang mit dem Ball beobachten.

In der Frühstückspause erklärten die „Gorilla-Leute“ die Vorzüge einer gesunden Ernährung. Dies wurde dann auch beim Mittagessen weiter geführt, wobei dank des schönen Wetters das Buffet im Freien aufgestellt werden konnte. Wie variationsreich und gesund Smoothies hergestellt werden können, wurde am Nachmittag von den sachkundigen Trainern demonstriert.

 

Währenddessen konnten die Teilnehmer ihre sportlichen Fertigkeiten noch verfeinern. Eine Gruppe Jugendlicher wurde dabei auch in die Bewegungskunst des Qi Gong eingeführt.,

Am späten Nachmittag verabschiedeten sich die jungen Männer und Frauen von ihren sichtlich begeisterten Teilnehmern und verschenkten an diese jeweils ein Kochbuch mit vielen leckeren und gesunden Gerichten.

Auch die anwesenden Veranstalter, die Schulleitung der NRS Frau Osswald und der Bodelschwinghschule Frau Andreas jeweils mit ihren Lehrkräften und der Vertreter der Samariterstiftung, Herr Gradmann, und Mitarbeitern waren am Ende dieser Aktion mehr als zufrieden.

Vielleicht war diese gemeinsame Veranstaltung auch der Beginn einer dauerhaften Kooperation zwischen der Realschule und der Bodelschwinghschule.

Die GSR-Nürtingen war mit ihren Schülern zwei Tage später dran, sich von den „Gorillas“ zu mehr Bewegung und ausgewogener Ernährung motivieren zu lassen. Herr Wellpott, der Schullleiter, wird sicher entsprechend zufrieden gewesen sein mit diesem Tag

Zeitungsartikel: Klick mich

 

 

 

 

So erreichen Sie uns