Ganztagsschule

Trailer

 

Ganztagsbildungsangebot der Nürtinger Realschulen

Die Nürtinger Realschulen sind zum Schuljahr 2014/2015 mit den neuen Fünftklässlern in einen gemeinsamen Ganztagsbetrieb gestartet. Zum Schuljahr 2015/2016 können also sowohl die neuen Fünftklässler als auch Sechstklässler am Ganztagsangebot teilnehmen.

Die Schüler können wählen, ob sie sich für ein oder zwei Ganztagsnachmittage anmelden. An zwei Nachmittagen findet zusätzlich für alle Schüler Unterricht statt.

Die Nutzung des Ganztagsangebotes ist für die Schüler der Realschulen kostenlos – lediglich das Mittagessen muss von den Eltern finanziert werden.

Die Schule soll in Ganztagszusammenhang von den Schülern als Lebensraum erfahren werden. Nicht nur die Unterrichtszeit, auch die Nachmittagsangebote sind auf eine ganzheitliche Bildung und eine Förderung der ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung ausgelegt.

Kognitives und soziales Lernen finden im Ganztagsbetrieb genauso Platz wie die individuellen Freizeitbedürfnisse der Schüler, denen im vielfältigen Angebotsspektrum in der Mittagszeit und am Nachmittag nachgegangen werden kann.

 

Während das Mittagsband an vier Tagen in der Woche stattfindet, sind die übrigen GTS-Angebote auf Montag und Mittwoch beschränkt. Dienstag und Donnerstag Nachmittag findet für alle Schüler Unterricht statt. Am Freitag endet die Schule um 12.20 Uhr.

 

Mittagessen

Das Mittagessen wird in der Tischgemeinschaft an festen Tischen der Ganztagsschule erlebt.

Ältere Schüler und erwachsene ehrenamtliche Jugendbegleiter begleiten das Mittagessen.

 

Begleitete Freizeit

Im Anschluss an das Mittagessen können die Schüler offenen Angebote auf dem gesamten Schulgelände nutzen. Neben einem Spiele-Verleih für aktive Spiele im Freien gibt es bspw. die Möglichkeit im Ruheraum zu entspannen, im Schülercafé zu quatschen, Spiele zu spielen oder zu basteln, im Internetcafé für ein Referat zu recherchieren oder sich mit älteren Schülern in der Tanzgruppe oder der Ballspielgruppe auszutoben.

 

Hausaufgabenzeit

Ab 13.40 Uhr treffen sich die Schüler in ihren Hausaufgabengruppen. Hier wird in kleinen Gruppen von max. 12 Schülern eine Struktur erlernt, sich die Hausaufgaben der Woche sinnvoll einzuteilen um diese ohne Stress bewältigen zu können.

Jeder Schüler bekommt einen eigenen Hausaufgabencoach, der als Vermittler zwischen Lehrern, Schüler, und Eltern fungieren kann und nach den speziellen Bedürfnissen des einzelnen Schülers agiert.

 

Angebote

Die AG-Angebote, die an die Hausaufgabenzeit anschließen werden von den Schülern in der ersten Schulwoche jeweils für ein halbes Jahr gewählt.

Die Angebote werden gestaltet von Kooperationspartnern, älteren Schülern und Jugendbegleitern

Aktuelle Angebote sind bspw.: Fußball, Rudern, Handball, Nachmittag im evangelischen Jugendhaus, Spiele AG, Handarbeits-AG, Technik-AG, Kunst-AG.

 

Zum kommenden Schuljahr sollen noch weitere AGs wie bspw. Chor, Bogenschießen, und Griechisch hinzukommen.

 

 

 

 

So erreichen Sie uns